Realisierungswettbewerb Wohnquartier am Böllberger Weg – 2. BA

Das Areal zwischen der Böllberger Mühle im Süden, der Saale im Westen und der ehemaligen Brauerei im Norden weist Qualitäten auf, die der Schaffung von sozialverträgliche Mietwohnraum in hohem Maße gerecht werden. Für uns sind neben der abwechslungsreichen Topografie, dem anschließenden Naturraum der Saaleaue und der fast fußläufigen Zentrumsanbindung vor allem die differenzierten Stimmungen der Teilgebiete, die aus der ehemaligen Nutzung und der Lage zu den bestehenden Wegen herrühren, von hoher Bedeutung. Bei der Ausformung der Räume werden vorgefundenen Atmosphären der Teilgebiete weiter differenziert entwickelt, so dass zum einen eine architektonische Vielfalt und zum anderen eine soziale Heterogenität in der späteren Belebung ermöglicht wird. Bedacht organisierte Stadträume mit hohem Maß an Bei- und Miteinander unterschiedlicher Generationen, Lebensentwürfe oder auch Herkunftsnationen tragen dazu bei, dass die notwendige Kommunikation untereinander und damit die Achtung voreinander gestärkt wird. Mit diesem Ziel wurden 4 verschiedene Haustypen, deren unterschiedlichen Zwischenräume und insgesamt 167 Wohneinheiten entwickelt.

Projektdaten

Code
WBH2
Status
Wettbewerb
Wettbewerb
1. Preis
Datum
2019 — 2019
Ort
Halle (Saale)
Bauherr
GWG Gesellschaft für Wohn- und Gewerbeimmobilien Halle-Neustadt mbH
Zusammenarbeit
Einenkel Landschaftsarchitektur
NF
18.195 qm
WF
12.065 qm
BGF
25.300 qm
BGI
80.875 cbm

Mitwirkende

  • Robert Laser
  • Stefan Blässe
  • Theo Möller
  • Claudia Haak
  • Lily Cao

Downloads

Fragen zum Projekt?

Robert Laser
laser@bla-architekten.com
+49 (0) 341 – 529 171 78

Bautagebuch

03.07.2019

WETTBEWERBSMODELL